logo

Welcome to INJU Blog

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.
Working Hours
Monday - Friday 09:00AM - 17:00PM
Saturday - Sunday CLOSED
From Our Gallery
Top
Ramishs Sohn Noah beim Kekse backen
1. Dezember 2017
Wach

In der Weihnachtsbäckerei - backen mit Ramish und seinen Jungs

INJU-Mitarbeiter Ramish ist Vater von zwei Söhnen. Letztes Wochenende haben die Jungs fleißig gebacken. Neben Vanillekipferln, wollte Noah unbedingt rote Zimtsterne backen. Wie die gehen, lest ihr hier:

1. Zimtsterne

Zutaten:

Für den Teig:

  • 275 – 375 g gemahlene Mandeln und / oder Haselnusskerne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 gestrichener Teelöffel Zimt

Für den Guss:

  • 3 Eier - davon das Eiweiß
  • 250g Puderzucker

Zuerst das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, so dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Puderzucker sieben und esslöffelweise unterschlagen. Für das spätere Bestreichen der Sterne zwei gut gehäufte Esslöffel entnehmen. Darunter nochmals eine satte Prise Zimt unterrühren  - heißen ja Zimtsterne und nicht Zuckergusssterne :)

Unter den übrigen Eischnee den Vanillezucker, 1 Teelöffel Zimt und die Hälfte der 275 – 375 g gemahlenen Mandeln und / oder Haselnusskerne rühren. Von dem Rest der Mandeln so viel unterkneten, bis der Teig kaum noch klebt.

Tischplatte mit gemahlene Mandeln (/ Haselnusskerne ) bestreuen. Nun den Teig ca. ½ cm dick ausrollen – und Sterne ausstechen.

Die Sterne auf ein Backblech (mit Backpapier) legen und mit dem übrigen Eisschnee bestreichen.

Der Guss muss so sein, dass er sich glatt auf dem Gebäck verstreichen lässt. Bei Bedarf etwas Wasser untermischen.

Backzeit: bei 130-150 Grad ca. 15 - 20 Minuten backen (bei mir geht’s in 15 Minuten)

Die Zimtsterne am Besten nicht in einer Blechdose, sondern trocken in einem Karton aufbewahren. In Blechdosen sammelt sich die Feuchtigkeit und sie können schneller pappig werden.

 

2. Vanillekipferl

Zutaten:

  • 3 Eier - davon das Eigelb
  • 200g kalte Butter oder Margarine
  • 250 g Weizenmehl
  • 125 g Zucker
  •  175 g gemahlenen Mandeln (oder Haselnüsse - ich nehme immer einen Mix)
  • 1* Messerspitze Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 50 g Puderzucker

Das Mehl sieben und mit einer Messerspitze Backpulver vermischen, in der Mitte eine Vertiefung eindrücken.

Zucker, Vanille-Zucker und Eigelb hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.

Die Butter in Stücke schneiden und zusammen mit 125 g gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen zum Brei dazugeben. Mit Mehl bedecken. (Den Rest der Nüsse verwenden wir später für den Belag)

Von der Mitte aus all Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten. Dazu gebe ich übrigens stets das Mark einer Vanille-Schote hinzu – heißen ja nicht umsonst Vanillekipferl.

Aus dem Teig daumendicke Rollen formen. gut 2 cm dicke Stücke davon abschneiden und zu etwa 5cm langen Hörnchen formen, deren Enden etwas dünner sein sollten.

Diese dann auf das Backblech und bei 175 – 200 Grad etwa 10 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Puderzucker sieben, mit einem Päckchen Vanillezucker, der Vanilleschote und ½ Teelöffel Zimt vermengen, den Rest der Mandeln (50 g) hinzugeben und die heißen Hörnchen, wenn sie aus dem Ofen kommen, darin wälzen.

Lara

Als Kommunikations- und Strukturbeauftragte bei INJU bloggt Lara vor allem zu alternativen Wirtschaftsansätzen und Fragen, die sie für sich noch nicht beantwortet hat.

TEAMPLAYER

SHOP

INSTAGRAM